Manfred Gollowitsch und die 3 Dimensionen

Wie der Talkstein am Rabenwald zu neuen Ehren kam.

Kurs Gollowitsch 2

In einer kleinen Jagdhütte am Rande des Talksteinabbaus am Rabenwald herrscht Hochbetrieb: es wird gehämmert, gefeilt und geschliffen. Mit Werkzeug, Schutzbrillen und Handschuhen bewaffnet hat sich eine Gruppe von Laien und Profis zusammengefunden, um 3-dimensional, großformatige Talksteine zu gestalten. Mit Weitblick über den Naturpark Pöllauer Tal wird die Gruppe von Manfred Gollowitsch angeleitet – sein Auftritt ist unscheinbar aber die Energie und Freude an der Kunst sprüht ihm förmlich aus den Augen und ist ansteckend für alles und alle, die ihn umgeben.

Manfred Gollowitsch ist kein Unbekannter in der Szene: Er hat Generationen von Kunstlehrerinnen und –lehrern ausgebildet und das künstlerische Arbeiten am Talkstein quasi erfunden.

Was ihn mit dem Rabenwald verbindet? Warum er im Naturpark Pöllauer Tal im Rahmen von Styrian Summer Art Kurse hält? Da muss er ausholen und erzählt von den Beginnen der Bearbeitung von Talkstein, als ihm das ewige Bearbeiten von Ytong-Steinen in der Lehrerausbildung und in der Schule einfach zu langweilig wurde und er nach einem organischen und dynamischen Material suchte, das gut zu bearbeiten war. Dabei stieß er auf Herrn Reithofer senior – ursprünglicher Besitzer und Bewirtschafter der Talksteinvorkommen am Rabenwald. Zusammen entdeckten sie bereits in den 70er Jahren die hervorragende Eignung von Talkstein für plastisches Arbeiten. Was darauf folgte ist längst Geschichte: Das Talksteinschnitzen verbreitete sich mit Manfred Gollowitsch in der Lehrerausbildung wie ein Lauffeuer im In- und Ausland. Er hielt Kurse, Seminare und Vorlesungen in Österreich, Deutschland, Polen, Litauen, Schweden…
Herr Reithofer junior ist bis heute mit seiner Firma Talcus erfolgreich als Anbieter für Talksteinschnitzen in Schulen aktiv.

 

Kurs Gollowitsch

So war es für Manfred Gollowitsch quasi Ehrensache auf Anfrage von Styrian Summer Art Kurse direkt am Talksteinabbau am Rabenwald zu halten. Er genießt dabei nicht nur die Beschäftigung mit dem Material, sondern auch die Aussicht über den Naturpark Pöllauer Tal. Hier ist volle Konzentration auf das Material Talkstein, das dreidimensionale Gestalten und sich selbst möglich. Sprach’s und vertiefte sich wieder in seine Arbeit.

Kontakt:

Der nächste Kurs mit Manfred Gollowitsch findet von 9. – 11. Oktober 2015 statt.
Informationen und Anmeldung

 

Austrio

das Online-Magazin mit exklusiven Tipps für Urlaub, Lifestyle, Genuss und Kultur in Österreich.

Keine Kommentare vorhanden

Kommentar verfassen

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht!

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>