Cervus – Prickelnder „Hirsch“ im Glas

Hans-Jürgen Pailer verfügt über einiges an Erfahrung bei der Herstellung feiner Tröpferl. Kein Wunder, ist er doch als Hotelier des 4-Sterne-Hauses „Grüne Au“ in Pöllau in der Steiermark darauf bedacht viele Geschmäcker zu treffen. Neben dem fruchtigen „Birnhirsch“ kredenzt er nun seinen prickelnden „Cervus“ mit feiner Birnhirsch-Note. Cervus

Mit dem „Cervus“ (lat. für Hirsch) betritt der „Birnhirsch“-Erfinder Hans-Jürgen Pailer neue Pfade in der Hirschbirn-Veredelung. Das prickelnde Vergnügen im Glas gleicht nicht nur in der Herstellung den exquisiten Tröpfchen aus dem berühmtesten Weinbaugebiet Frankreichs. Bis die fein moussierenden „Cervus“-Perlen den Gaumen kitzeln, vergeht viel Zeit. Nur ausgewählte, schonend gepresste und langsam vergorene Trauben finden ihren Weg in die Flasche, wo dann die berühmte zweite Gärung stattfindet.

DSC_4360_web

Champagner-Methode

Hans-Jürgen Pailer stellt sein neues Premium-Getränk ausschließlich nach den strengen Regeln der Champagner-Methode her. Zwei Jahre lang reift das Getränk direkt in der Flasche. Dabei ist es wichtig, dass sein „Schampus“ wie das edle Vorbild zum Ende hin fleißig gerüttelt wird. Was bei den großen Weingütern maschinell passiert, geschieht bei den Pailers noch von Hand.

Der Feinschliff erfolgt zum Schluss

DSC_0130

Die feine, samtige Birnhirsch-Note erhält der Schampus nach dem sogenannten degorgieren. Um die durch das Rütteln abgesetzte Hefe zu entfernen wird der  Flaschenhals durch ein Eisbad geführt. Die Hefe gefriert und schießt nach dem Öffnen des Kronkorkens mit hohem Druck heraus. Der Flüssigkeitsverlust, der dabei entsteht, gleicht Hans-Jürgen Pailer mit der Birnhirsch-Dosage aus. Sie gibt dem „Cervus“ seinen außergewöhnlichen letzten Schliff.

„Birnhirsch“ und „Cervus“

Übrigens beginnt die Erfolgsstory des Birnhirsch bereits vor vier Jahren. Der fruchtige und nicht zu süße „Birnhirsch“ hat sich mittlerweile international etabliert. Viele vier- und fünf-Sterne-Hotels führen ihn. Die „Birnhirsch“- Mercedes-Edition sorgte nicht zuletzt wegen ihrer coolen Kampagne für Aufsehen.

DSC_3091_web

Den „Birnhirsch“ genießt man am besten pur auf Eis oder in Cocktails wie den Birnhirsch-Mojito oder Hirsch Colada. Besonders in heißen Party- oder Sommernächten ein erfrischendes Vergnügen. Für die anstehenden Feiertage und besondere Anlässe ist ab sofort der „Cervus“ herzlich willkommen.

© Foto: www.helmut-schweighofer.com

Kontakt:

Birnhirsch GmbH
Winzendorf 45
8225 Pöllau, Steiermark

Mobil:+43 (0)664 46 39 373
E-Mail: info@birnhirsch.at
Fax.: +43 (0)3332 63277 4

Petra Hofer-Allmer

Petra Hofer-Allmer hat dieses besondere Faible für das geschriebene Wort. Perfektionismus bis in den letzten Buchstaben lautet ihre Devise. Spritzig, witzig, frech, lieb oder fachlich und seriös - aber immer auf den Punkt gebracht. So muss ihrer Meinung nach ein Text sein. Das Sprachgefühl hat sie seit Kindheitstagen intus. Die Technik kommt aus ihrer Zeit als Redakteurin bei diversen Zeitungen und als Agentur-Texterin.

Keine Kommentare vorhanden

Kommentar verfassen

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht!

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>