Rahmenkunst für Schnuller und Picasso

Vom Picasso mit Originalunterschrift bis zum ausgedienten Schnuller– Norbert Weitzer verpasst Bildern und den Objekten den passenden Rahmen.

Wenn es darum geht Bilder oder Gegenstände richtig zur Geltung zu bringen, ist Norbert Weitzer der Richtige. In seiner Werkstatt „Rahmenkunst“ in Rohrbach und Friedberg setzt er alles was einen außergewöhnlichen Rahmen braucht, in Szene. Liebesbriefe, Münzen, Masken, Pflanzen oder wertvolle Bilder sind ihm da als zu rahmende Objekte schon untergekommen.

Echter Picasso

Wie etwa ein waschechter Picasso. „Der war nur fünf mal sieben Zentimeter groß und mit Originalunterschrift versehen“, so Weitzer. Den Rahmen für ein Bild zu finden, ist für ihn so wichtig wie das Meisterwerk selbst. Dabei ist der Wert eines Rahmenwerks nicht immer materiell messbar. Oft stehen diese für ganz persönliche Erinnerungen und sind lediglich für den Besitzer lieb und teuer. Wie etwa ein ausgedienter Schnuller, dem Norbert Weitzer im Auftrag eines jungen Elternpaars das Drumherum verliehen hat.

bilderrahmen-hartberg

Museumsqualität

Nicht nur Privatleute schätzen die hochwertige Arbeit von Rahmenkunst. Auch Museen geben Ihre Werke in die Hände von Norbert Weitzer. Diese sind dann bei der Arbeit mit solchen echten Kunstwerken allerdings immer weiß behandschuht.
Die Arbeit verlangt viel Feinsinn und enormes Fachwissen. Das beginnt bei der Wahl einer qualitativ hochwertigen Rückwand, damit das Bild über die Jahre nicht vergilbt, geht über die Schnitttechnik für das Passepartouts, bis zum perfekten Außenrahmen und dem UV-beständigen Glas. Mehrere tausend Rahmen hält Norbert Weitzer allein in seinem Geschäft bereit. Die Erfahrungen von „Rahmenkunst“ stammen aus mehreren Generationen. Denn seit 1875 verleiht man in der Familie Weitzer Werken den ganz besonderen Rahmen.

rahmenprobe

 

 

Kontakt:

Rahmenkunst

Norbert Weitzer Jun.
Rohrbach – Schlag 53
A-8234 Rohrbach

Tel: +43 3338 / 21 210
Mail: norbert.weitzer@rahmenkunst.eu
Web: www.rahmenkunst.eu

 

©Fotos:  Mag. Bernhard Bergmann

Petra Hofer-Allmer

Petra Hofer-Allmer hat dieses besondere Faible für das geschriebene Wort. Perfektionismus bis in den letzten Buchstaben lautet ihre Devise. Spritzig, witzig, frech, lieb oder fachlich und seriös - aber immer auf den Punkt gebracht. So muss ihrer Meinung nach ein Text sein. Das Sprachgefühl hat sie seit Kindheitstagen intus. Die Technik kommt aus ihrer Zeit als Redakteurin bei diversen Zeitungen und als Agentur-Texterin.

Keine Kommentare vorhanden

Kommentar verfassen

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht!

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>