Hirschbirn-Pärchen für Genuss und Kultur

Die Hirschbirne ist klein, grün, besitzt einen typisch herbsüßen Geschmack und prägt wie keine andere Obstsorte das Landschaftsbild im Naturpark Pöllauer Tal. Sie gilt als offizielles Wahrzeichen der Region und hat selbstverständlich ihre eigenen Botschafter – das Hirschbirn-Pärchen.

Hirschbirn-Pärchen

Hirschbirn-Pärchen-Contest

Keine Wahl im herkömmlichen Sinn, sondern eher eine Art Meisterschaft mit verschiedenen Übungen machte Claudia Pavlas und Florian Polzhofer zum ersten Hirschbirn-Pärchen. So hatte im Rahmen des alljährlichen Hirschbirn-Wandertags der männliche Part etwa seine Geschicklichkeit beim Hirschbirn-Schälen unter Beweis zu stellen. Die Damen mussten einen Nagel möglichst schnell in einen Holzpflock schlagen. Die Treffsicherheit beim „Hirschbirn-Werfen“ brachte im Endeffekt die Entscheidung für Claudia Pavlas und Florian Polzhofer. Seither sind sie als Repräsentanten des Naturparks Pöllauer Tal unterwegs. Alles was mit der altsteirischen Obstsorte und der schönen Landschaft zu tun hat, tragen sie in die Welt hinaus.

In der Region verwurzelt

Obwohl Claudia Pavlas ursprünglich aus Ebreichsdorf in Niederösterreich kommt, ist das Pöllauer Tal ihre zweite Heimat geworden. Denn sie und Florian sind auch privat ein Paar. Der ist von Geburt tief mit der Region  verwurzelt. Als Gastronom tourt er beruflich mit seiner „Container-Küche“ auf internationalen Baustellen. Dort bekochen er und sein Vater Erwin gemeinsam mit einem Partner Arbeiter und Angestellte und zwar hauptsächlich mit Produkten aus dem schönen Naturpark Pöllauer Tal. Da dürfen pikante und süße Hirschbirn-Kreationen wie etwa der Hirschbirn-Braten nicht fehlen.

DSC_4792_web

Repräsentanten für Kultur, Natur, Kulinarik

Seit ihrer Wahl im vorigen Jahr sind Claudia I. und Florian I. am Wochenende oft für den Naturpark Pöllauer Tal unterwegs. Beim „Steiermark-Frühling“ in Wien, dem Bockbieranstich im Schlosskeller, dem „Genussfrühling“ im Schloss Pöllau vertreten die beiden Kultur, Natur und Kulinarik der Region. Für ihre Repräsentationsaufgaben sind die beiden auch oft in der eigens entworfenen „Hirschbirntracht“ von der Trachtenstube traumi&traudi® in Anger unterwegs. Insgesamt dauert die Amtszeit des Hirschbirn-Pärchens Claudia und Florian zwei Jahre. Im nächsten Jahr am Hirschbirn-Wandertag wird sich ein neues Paar qualifizieren. Und wer weiß, vielleicht sind die beiden Racker auf dem Foto unten bereits Anwärter für das Hirschbirn-Pärchen 2030.

DSC_5503_web

© Fotos: www.helmut-schweighofer.com

Petra Hofer-Allmer

Petra Hofer-Allmer hat dieses besondere Faible für das geschriebene Wort. Perfektionismus bis in den letzten Buchstaben lautet ihre Devise. Spritzig, witzig, frech, lieb oder fachlich und seriös - aber immer auf den Punkt gebracht. So muss ihrer Meinung nach ein Text sein. Das Sprachgefühl hat sie seit Kindheitstagen intus. Die Technik kommt aus ihrer Zeit als Redakteurin bei diversen Zeitungen und als Agentur-Texterin.

Keine Kommentare vorhanden

Kommentar verfassen

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht!

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>